Bericht Badische Zeitung zur Generalversammlung vom 07.02.2017

 

Dirigent Elekes hört auf

Abschied beim Frühjahrskonzert / Paul Winterhalder nun Ehrenmitglied im Musikverein Kappel.

Neue Aufgaben im Musikverein Kappel übernehmen (von links): Sandra Förderer
als stellvertretenden Vorsitzende, Anna Mantel als Schriftführerin, Petra Sigwarth als
Kassenwartin und Denise Förderer als Jugendvertreterin.

 

KAPPEL. Keine Misstöne oder gar Disharmonien gibt es im Musikverein Kappel. Volle
Stimmenzahl gab es für den neuen Vorstand. Paul Winterhalder ist jetzt Ehrenmitglied.
Dirigent István Elekes hört nach drei Jahren auf. Ralf Kühnemund übernimmt die Kapelle
solange als musikalischer Leiter, bis ein neuer Dirigent gefunden ist.

Dirigent István Elekes steht nicht mehr für die Kappler Musiker zur Verfügung. Das hat er
Ende Dezember Vorsitzendem Andreas Schurt mitgeteilt. Elekes war zur Hauptversammlung
am Freitagabend im Gasthaus Blume in Kappel verhindert. "Das Frühjahrskonzert am
Samstag, 29. April, ist sein Abschiedskonzert", erklärte Schurt den überraschten Musikern.
Profimusiker Elekes übernahm 2014 den Musikverein Kappel. Er habe viel gelernt in den drei
Jahren und viele positive Erfahrungen gesammelt, ließ er ausrichten. Gründe für sein
Aufhören sind, dass er wieder selbst mehr Musik machen wolle und sich auch noch weiter
qualifizieren möchte, was beides zeitintensiv sei.

"Wir haben von István auch sehr viel gelernt", sagte Schurt. "Er hat uns musikalisch
weitergebracht." Die positiven Rückmeldungen zum Frühjahrskonzert im letzten Jahr seien
der Beweis dafür.
"Wir sind nicht in Not, ganz dringend einen Dirigenten zu finden", so Schurt. Denn bis ein
Nachfolger gefunden sei, werde Ralf Kühnemund die musikalische Leitung übernehmen und er
werde außerdem von Walter Winterhalder unterstützt. Paul Winterhalder wurde bei den
Ehrungen zum Ehrenmitglied ernannt. Er ist seit 44 Jahren im Musikverein, begann mit dem
Tenorhorn, spielte einige Jahre Bass und wechselte dann an die große Trommel und das
Glockenspiel. Sieben Jahre lang war er Vorsitzender, führte für 18 Jahre die Kasse. "Paul, für
deinen Fleiß und deine ehrenamtliche Tätigkeit überreiche ich dir diese Ehrenurkunde", sagte
Vorsitzender Andreas Schurt unter dem Beifall zum Geehrten.

Seit 30 Jahren gehört Sandra Förderer zum Musikverein Kappel. Nachgereicht wird selbige
Ehrung an Achim Doorentz und Konstantin Gfell.
Ehrenurkunden erhielten für zehn Jahre Mitgliedschaft Anna Mantel, Alina Kühnemund und
Alicia Schlegel.

Beste Probenbesucher war Tobias Winterhalder mit einer Fehlzeit. 42 Proben und 18
Veranstaltungen absolvierten die Musiker im vergangenen Jahr insgesamt. Der
Probendurchschnitt lag bei 74 Prozent. Die Jugendkapelle hatte vier Auftritte, probte 39 Mal.
Hier lag der Probendurchschnitt bei 72,8 Prozent. Beste Probenbesucherin war Emma
Kaltenbach mit einer Fehlzeit. Sandra Förderer und Anna Mantel ließen für Musikverein und
Jugendkapelle das Jahr Revue passieren. 227 Mitglieder zählte der Verein am Jahresende,
davon 47 Aktive und 21 Zöglinge. Ein guter Überschuss blieb am Jahresende in der Kasse
zurück, zeigte Paul Winterhalder in seinem letzten Kassenbericht auf.

Geheim wählten die Musiker ihren Vorstand – alle Wahlen fielen einstimmig aus.
Wiedergewählt wurde Andreas Schurt als Vorsitzender. Ihm steht Sandra Förderer neu zur
Seite – als stellvertretende Vorsitzende. Förderer übernahm das Amt von Anita Wolf und gab
das Schriftführeramt an Anna Mantel ab. Petra Sigwarth ist jetzt für die Kasse zuständig. Hier
hörte nach 18 Jahren Paul Winterhalder auf. Die Jugend vertritt neu Denise Förderer. Als
Beisitzer wurden die Mitglieder Alina Kühnemund, Raphael Schmid und neu Konstantin Gfell
sowie Ralf Kühnemund gewählt. Hier schieden Yvonne Förderer und Pascal Hohlfeld aus. Die
Kasse wird geprüft von Sabine Bolz und Paul Winterhalder.


Johannes Metzger vertrat Bürgermeister Feser und Ortsvorsteherin Winterhalder. "Der
Musikverein Kappel ist was Besonderes", zitierte Metzger aus einem Brief der Ortsvorsteherin.
Weiter hieß es darin: "Die Musiker sind mit Freude und Spaß dabei, es gibt kein Anlass ohne
sie." Dem fügte Metzger nur an, dass der Verein "hervorragende Arbeit" leiste und sprach ein
herzliches Dankeschön aus.

Autor: Eva Korinth, Badische Zeitung

 

   
© Musikverein Kappel im Hochschwarzwald